pantone farben

am ersten tag unserer californien rundreise gingen wir auf entdeckungstour in san francisco. als wir etwas durch die läden bummelten entdeckte ich urban outfitter. im schaufenster waren lauter dinge zu sehen, die ich aus amerikanischen blogs kenne.

direkt beim eingang hat die einkaufstour begonnen. eine wunderschöne schachtel mit pantone-postkarten. dazu gabs noch zwei bitch gläser und weitere postkarten auf denen ich irgendwo das wort bitch entdeckte ;)

kaum zu hause angekommen habe ich die stets gut gehüteten mitbringsel ausgepackt und eine pantone wand daraus gemacht. das sieht so geil aus!

awesome!! wie die amis sagen würden…

20110808-073311.jpg

20110808-073321.jpg

1. august

nach dem wir am sonntag von allen liebevoll empfangen wurden, alles gewaschen haben und friedlich ins eigene nestchen gehüpft sind stand schon der nächste programmpunkt an. 1. august, schweizer national feiertag!

ich habe den 1. august mit drei jungs verbracht. genau mein ding, viel fleisch auf dem grill, wenig unnötige beilagen, genug kaltes bier und richtige knallkörper! um 4 uhr sind zwei dann noch aufgebrochen um feuerwerk zu kaufen. ich hab gesagt mir sei es egal was, einfach kein pussy zeugs! nach 1.5h und einem besuch in der feuerwerksfabrik kamen sie wieder. nix pussy, nur richtige knaller!!

wir hatten ein mords gaudi, nur seich im kopf und haben wie kleine kindsköpfe züslet bis spät in die nacht! das hat spass gemacht!!

und am 2. august ging der alltag wieder los. arbeiten. fertig lustig.

20110802-230014.jpg
boom boooom booom

20110802-230045.jpg

20110802-230103.jpg
neblige sache

new york

nach einem nachtflug sind wir im big apple angekommen. endlich im hotel, todmüde gabs erst ein nickerchen bevor wir uns ins getümmel stürzten. es war mittlerweile schon späterer nachmittag als wir uns auf den weg zum MoMa machten! was für ein glück, einmal im monat ist am freitag abend gratis eintritt.. so erkundeten wir das museum um anschliessend über den time square zu schlendern. unser hotel lag super zentral direk beim time square so das wir alles zu fuss machen konnten.

den zweiten tag verbrachten wir mnach dem motto new york in one day! zu fuss zum rockefeller house, weiter aufs empire state building, mit dem schiff zu miss liberty vorbei am ground zero, entlang des broadways zurück zum time square. nch einem leckeren salat am times square im fridays gings zum flughafen. schwupps und auch diese drei wochen sind um.

nun sind wir wieder zurück in der schweiz. wir hatten super drei wochen und sind super happy!!

20110802-075022.jpg

20110802-075032.jpg

20110802-075048.jpg

20110802-075110.jpg

LA venice beach – dodgers

Nach den universalstudios haben wir erst mal ausgeschlafen und sind danach mit dem bus nach downtown los angeles gefahren. Was soll ich sagen, diesen ausflug könnt ihr euch sparen. eine echt hässliche und unsympatische stadt. Schnell wieder zurück ins hotel und mit dem auto zur venice beach.

Hier tobt das leben! Die leute tummeln sich am strand, an der strasse steht ein marktstand am anderen und strassenkünstler zeigen was sie können. Wirklich sehr nett hier!!

Das lustigste waren die marjuana docters! Ich sag euch die können bei allllllem helfen, von menstruationsbeschwerden bis krebs und aids. Echte wunderheiler :) und immer steht einer im weissen matel vor dem laden der den doktor darstellt. Herrlich.

Zum abschluss des tages und unserer letzten nacht in kalifornien haben wir uns ein spiel der LA Dodgers angesehen. Baseball. Naja, unser lieblingssport wird das glaube ich nicht. War nett das mal zu sehen, aber 3.5 stunden sind doch ganz schön lang und wirklich viel passiert nicht auf dem feld. Immerhin sahen wir einen homerun und obwohl die dodgers veerloren kam nach drei stunden noch ein wenig stimmung und spannung auf. Vielleicht wäre es mit einem bier spannender gewesen, leider hatten wir keinen pass und nur id dabei und das gab kein bier, no chance….

Den letzten tag haben wir im six flags magic mountain park verbracht. Ein rollercoaster grösser, länger und schneller als der andere. Mirco hat einen nach dem anderen bezwungen, ich hab zugeschaut. Achterbahnen sind überhaupt nicht mein ding… Vielleicht schreibt er noch was dazu mal sehen.

Und schon ist die zeit im westen der usa vorbei. Unseren treuen reisebegleiter haben wir abgegeben und haben am flughafen eingecheckt. Leider hat es unseren flug noch nach hinten verschoben, so dass wir noch über vier stunden am gate warten mussten. Dann gings weiter nach new york!

Universal studios L.A.

Nach dem wir die fahrt von oceanside nach los angeles mit den letzten einkäufen verbunden haben sind wir erstmal fix und fertig in los angeles angekommen. Den ersten abend haben wird damit verbracht alles zu packen und zu schauen ob überhaupt alles in die koffer passt.

Der nächste tag gehörte den universal studios in hollywood. Das ist eine art vergnügungspark für gross und klein rund um filme der universalstudios.

Begonnen haben wir mit der studiotour. Mit bussen wird man durch das studio gelände gefahren, sieht immer wieder häuser und kulissen von bekannten filmen oder serien. Dazu läuft im tv ein film der einem z.b diese kulisse in mehreren filmen zeigt. So kommt immer und immer wieder das genau gleiche haus darin vor, nur die bäume davor sind etwas anders.

Die tour ging weiter durch eine kulisse, die aus desperate housewifes bekannt ist, rein in eine kleine mexikanische stadt. Unglaublich diese ganzen kulissen.

Dazwischen konnen wir sehen, wie man auf knopfdruck regen macht und sogar eine ganze sturmflut den hang runter kommt. Abartig.

Ein highlight der tour ist king kong 360 grad 3D! Man fährt mit diesem bus in ein gebäude, alles ist stockdunkel. Dann beginnt rund herum eine kampfszene zwischen kingkong und einem dinosaurier. Das bus bewegt sich dazu, durch die 3d brille fliegen einem sachen entgegen und dazu spritzt noch passend wasser ins gesicht oder es weht ein wind. Kranke sache, aber sau geil gemacht!!!

Weiter auf der tour sahen wir den strand an dem alle meeres- und bootsszenen gedreht werden bis hin zu einer riesigen grünen wand mit einem becken davor. Das becken wird mit wasser geflutet und dahinter wird mit dem pc der gewünschte hintergrund eingesetzt. so wurde zb. pirates of the carribean gemacht.

Nach der tour haben wir uns zu den simpsons begeben. Ein rollercoaster der besonderen art. Man sitzt in einen 8er wagen, dann wird es dunkel und man fährt etwas hoch. Rundherum nur noch leinwand und der wagen dreht und wendet sich passend mit dem film, man kommt sich vor wie auf einer echten achterbahn. Also für mich hat das schon gereicht an achterbahn feeling :) echt genial gemacht, immer mit dem passenden wasser das einem entgegen spritzt wenn z.b. Maggie ihren schnuller ausspuckt.

Nach den simpsons gings zur special effects show. All diese film effekte wurden live gezeigt und man konnte sehen, wie das in einem film aussehen würde.

Zur erfrischung ginges danach zur waterworld. Das war das geilste! Mirco hat auch sofort seinen traumjob gefunden. vor der show machen sie einem darauf aufmerksam, dass man nass werden kann. und ich versichere euch, einige vor uns hat es übel erwischt!! aber bei den temperaturen war das herrlich!

aber kommen wir nochmals zum traumjob. bis alle auf ihren plätzen sitzen beginnen die darsteller mit dem warm-up. man sitzt rund um ein wasserbecken mit einem steg und ein paar türmen. das warm up sieht so aus, dass die schauspieler einen kessel voll wasser ins publikum werfen. schon vor beginn waren einige richtig nass, uns hats auch ein paar mal erwischt. herrlich wie die leute reagieren, das gefällt nicht allen…. aber die schauspieler haben eine sau freude!

die show selbst war eine action show mit vielen knall effekten und immer mal wieder einer nassen erfrischung fürs publikum.

nun gings noch in einen shrek 3D film und zu terminator. auch hier wurden die vier dinge film, 3D, wasser/wind und echte schauspieler kombiniert.

alles in allem ein super tag mit ganz ganz vielen eindrücken!

auf dem heimweg haben wir dann noch einen stop am hollywood strip eingelegt. einmal über die berühmten sterne gelaufen und das wars. die strasse an sich ist überhaupt nichts schönes, aber wenn man schon mal da ist schaut man sich das auch an :)

fix und fertig sind wir im motel angekommen auch schon ziemlich bald eingeschlafen….

film kulisse
film kulisse

film kulisse - motel aus psycho
motel aus psycho

film kulisse flugzeugabsturz
flugzeugabsturz

annina simpson
annina simpson

mirco j. simpson
mirco j. simpson

sternchen
mirco j. simpson

sterne
sterne

Relaxen am beach

Unseren trip von san diego nach los angeles haben wir mit einem beach tag in oceanside ausgedehent. Wir sind von san diego am sonntag morgen der küste nach richtung oceanside gefahren. Nach einem shopping stopp in einem einkaufszentrum (wenn shopping nur immer so schön wäre…) sind wir in unserem motel eingecheckt. Keine zeit verschwenden, badehose anziehen und ab an den strand. Das meer ist recht erfrischend un schlägt hohe wellen, ideal für surfer. Wir haben uns nach dem baden an den strand gelegt und gelesen. Anscheinend hab ich etwas zuuu lange gelesen ohne mich zu bewegen. Ich hab einen einseitigen sonnenbrand, im gesicht, man sieht das scheisse aus….

Am abend sind wir dann nach carlsbad gefahren um dort etwas zu essen. Beim italiener gabs dann einen risotto mit meeresfrüchten. Mmmmmmmh!!!

Und schon kommen wir zum letzten stop in californien… Los angeles!

Ah ja, mein buch, hochgefickt, ist sensationell! Ich könnte es auffressen!!!

20110725-222638.jpg

20110725-222656.jpg

20110725-222716.jpg